10 Orte, die euch den Winter versüßen

von Monica am 24.03.

Eine Heilung für den Corona-Lagerkoller: die besten Winterreiseziele

Im Moment machen wir doch alle das gleiche - zu Hause bleiben, damit sich die Infektionskurve abflachen kann. Hoffentlich können wir bald die Welt wieder so erkunden, wie wir es vorher getan haben. Bis dahin schlagen wir vor, eure Langeweile mit ein wenig Reiseplanung für den Winter 2020 zu erleichtern. Hier sind 10 wunderbare Reiseziele im Winter, die eure Kreativität anstoßen können.


1. Guatemala -"Land of Eternal Spring"

Für die Abenteurer unter euch ist Guatemala wie ein strahlendes Buffet. Die zentralamerikanische Nation ist die Heimat der atemberaubenden Maya-Ruinen in Tikal. Diese Ruinen sind heute 2.5km2, aber vor 1.4000 Jahren lebten dort 50.000 Menschen auf ganzen 15.5 km2! Darum herum findet ihr üppige Regenwäldern, die das Zuhause von schwarzen Brüllaffen sind. Sie sind die gruseligsten Wecker überhaupt, einige Menschen behaupten sogar, es würde sich anhören, wie eine vorbeirauschende U-Bahn, die eine Stunde braucht. Die Städte sind voll von Farben und es gibt unzählige Festivals, die das ganze Jahr über gefeiert werden. Guatemala City hat den Ruf, gefährlich sein.

Der Transport in Guatemala ist sehr einfach und günstig. Mit wenig Aufwand und Budget können Reisende historische Museen in der Hauptstadt besuchen, mit alter Kultur in Berührung kommen, einen Vulkan besteigen, den Regenwald erkunden und am Strand entspannen. Wenn ihr Probleme habt, coole Travel Buddies für euer Guatemala-Abenteuer zu finden, schaut doch mal bei JoinMyTrip vorbei. Unterkunft, Verpflegung und Transport kostet in diesem Land ungefähr 93 € für eine Woche!

Und hier noch der atemberaubende Blick auf die Maya-Ruinen.

Maya-Ruinen in Guatemala sind optimal für einen Urlaub im Winter

2. Uruguay - Das Land des Jahres 2013 (The Economist)

Ein grünes Inneres und wunderschöne Strände werden in Uruguay vereint. Dieses entspannte südamerikanische Land präsentiert heiße Quellen und ist für seine flachen Weiten bekannt, die es perfekt zum Reiten machen. Der Salto del Penitente Park bietet viele Aktivitäten: von Ziplining über Trekking, Abseilen, Schwimmen und Springen von 60 Meter hohen Wasserfällen. Kulturliebhaber kommen in Montevideo und Punta del Este auf ihre Kosten. Punta del Este wurde kürzlich modernisiert sodass auch Fans von Wolkenkratzern und zeitgenössischen Häusern nicht zu kurz kommen während die Hauptstadt auch reich an historischen Aspekten ist. Beide Städte bieten eine Vielzahl von tollen Restaurants, Festivals, Museen, Live Musik, Tänzen und Stränden. Allerdings ist Punta del Este etwas günstiger. Uruguay nimmt das Thema Rindfleisch genauso ernst wie der Nachbar Argentinien, sodass sowohl große Städte und kleine Dörfer zusammenkommen, um Barbecues zu veranstalten. Dann wird ebenfalls viel Wein getrunken - vor allem Tannat, für den Uruguay bekannt ist. Wenn wir euer Reisefieber geweckt haben, ihr aber keine Freunde habt, die mitkommen, schaut bei JoinMyTrip rein. Unterkunft, Verpflegung und Transport kosten hier für eine Woche ungefähr 175 €.

Der Palacio Salvo ist eine Sehenswürdigkeit in Montevideo

Palacio Salvo in Montevideo

3. Kreta - Der älteste Ort Europas

Es ergibt Sinn, dass Kreta, die südlichste Insel Griechenlands wie eine abgeschlossene Welt wirkt. Für Jahrtausende hatte Kreta ihre eigene Küche, Sprache und Regierung; im Jahre 1913 ist sie dann Griechenland beigetreten. Natürlich finden sich viele Strände, tiefe Schluchten und unglaubliche Reliquien aber es gibt auch einzelne Ruinen, Olivenhaine, riesige Gebirge und Winzer in diesem erschwinglichen Paradies. Städte, wie Rethymno und Lisithi, haben an ihren antiken Fußspuren festgehalten, sodass Besucher sich immer noch in den alten Labyrinthen der Straßen verlaufen können. Die Hauptstadt Heraklion ist ein entzückender Mix aus Schmutz und Schönheit. Tolle Restaurants liefern mediterrane Küche, geliebt von Doktoren und Foodies. Budget-Reisende können antike Geschichte, rustikale Restaurants und Weltklasse Museen bestaunen und für Kreta lassen sich immer Travel Buddies auf JoinMyTrip finden. Hier kosten Unterkunft, Verpflegung und Transport für eine Woche 159 €.

Die Waterfront in Heraklion ist perfekt für einen Urlaub im Winter

Waterfront in Heraklion auf Kreta

4. Sri Lanka - Exquisite Tees und natürliche Schönheit

Gelegen zwischen Indien und Südostasien wird Sri Lanka oft übersehen. Und das ist ein großer Fehler. Mit wenig Aufwand können Reisende interessante und erschwingliche Abenteuer erleben. Besucher können an wunderschönen Stränden entspannen, ihre Seele in 2000 Jahre alten Tempeln baumeln lassen, exotische Vögel beobachten, durch Regenwälder wandern und romantische Abende verbringen. Die Insel ist auch als Surf-Spot sehr bekannt und beliebt. Es gibt viele kulturelle Orte zu besichtigen, die auch als Weltkulturerbe markiert sind. Im Udawalawe und Yala National Park können Elefanten und Tiger bestaunt werden. Wenn diese Destination zu exotisch für eure Freunde sind, schaut doch mal, ob ihr coole Leute bei JoinMyTrip findet. Sri Lanka ist sehr günstig, sodass eine Woche dort rund 80 € kostet.

Dies ist ein besonderer Bewohner des Yala National Parks

Sri Lankanischer Leopard im Yala National Park

5. Puerto Rico - Geburtsort des Reggaetón

Nach den Hurricanes Irma und Maria im Jahr 2017 könnte Puerto Rico ein bisschen Liebe gebrauchen. Das erschwingliche und vielfältige amerikanische Territorium ist bereit für Freiwilligenarbeit. Ein Fun Fact: Im El Yunque National Park, der einzige tropische Regenwald der USA, regnet es im wahrsten Sinne des Wortes Frösche. Der heimische Coqui Frosch klettert bis zu den Baumkronen, wird jedoch auf dem Weg oft gefressen. Um das zu vermeiden, lassen sich viele dann herunterfallen. Kulturbegeisterte und Schnäppchenjäger kommen in San Juan auf ihre Kosten. Historikliebhaber können sogar bei der puertorikanischen Legislatur dabeisitzen. Das Land ist gemacht für Sparfüchse. Eine Woche dort kostet mit allem ungefähr 496 € und wenn ihr keinen habt, der mitkommen möchte, ladet doch einen Trip bei JoinMyTrip hoch!

San Juan's Cementerio Santa Mariá Magdalena de Pazzi ist die Ruhestätte für viele berühmte Puertorikaner.

San Juan's Cementerio Santa Maria Magdalena de Pazzi

6. Ruanda - das "Land der tausend Hügel"

Aufgrund des Genozid-Dramas von 1994 ist Ruanda nicht auf der Landkarte von vielen Menschen. Das ist schade, denn in den 21 Jahren Waffenstillstand hat das Land ordentlich aufgeholt, vor allem in Bezug auf Technologie. So wird es heute als eine Art neues Singapur betrachtet. Die Kriminalitätsrate ist niedrig und das Land ist gesegnet mit Vulkanen und Regenwäldern mit Affen, Vögeln, Leoparden und Rhinos. Ruanda nimmt den Ökotourismus sehr ernst. Plastiktüten wurden 6 Jahre vor Kalifornien verboten. Die Städte sind charakterisiert durch eine atemberaubende Architektur, Grünflächen und kulturelle Highlights. Wenn ihr gerne nach Ruanda wollt, aber das nicht alleine, ist JoinMyTrip die perfekte Adresse. Unterkunft, Verpflegung und Transport kosten für eine Woche 136 €.

Ein wunderschöner Sonnenaufgang in Ruandas Wäldern

Sonnenaufgang in Ruandas Wäldern

7. Ghana - Reich an Kakao und Großzügigkeit

Ihr wisst dass ihr richtig seid, wenn euch freundliche Affen begegnen. Ghana's Tafi-Atoma Affen Schutzgebiet freut sich über jede Spende und Hilfe. Nicht weit weg kann man die wunderschönsten Stoffe kaufen. Der Norden und Süden Ghanas könnten unterschiedlicher nicht sein. Im Norden ziehen Besucher der Mole National Park und die dort lebenden Affen an. Die südliche Hälfte beinhaltet die Hauptstadt Accra, die vor Musik, Handwerk, Sport, Mode und Regenwald nur so strotzt. Wenn ihr beide Teile dieses wunderschönen Landes erkunden wollt, gibt es bei JoinMyTrip viele Menschen, die gleiches tun möchten. Ghana ist ein sehr günstiges Reiseland - mit 20 € pro Woche für alles.

Der Kwame Nkrumah National Park und das Mausoleum ziehen Besucher in das Zentrum von Accra.

Kwame Krumah National Park und Mausoleum in Accra

8. Málaga, Spain - Die Kunst ist überall

Die Phönizier gründeten Málaga im 8. Jahrhundert. 11 Jahrhunderte später wird genau in dieser Stadt der berühmte Maler Pablo Picasso groß. Das Alte und Neue existieren in dieser Stadt friedlich nebeneinander. Das Teatro Romano, ein Theater aus dem ersten Jahrhundert, und das Alcazaba, ein Palast aus dem 8. Jahrhundert sind nur Schritte entfernt vom jüngsten Museum, dem Revello de Toro. Die erschwingliche Stadt erstreckt sich von der Küste des Mittelmeeres bis zum Málaga Gebirge, das viel zum Klima in der Stadt beiträgt. Kunstliebhaber kommen nach Málaga, um die Street Art Szene zu bestaunen. Im Jahr 2001 wurde die neue Waterfront eröffnet, welche Teile des Pariser Centre Pompidou, Cafés, ein Kulturzentrum, vertikale Gärten und Läden beinhaltet. Mit 300 Sonnentagen pro Jahr ist die Stadt wie ein Paradies! Also schnappt euch eure TravelMates von JoinMyTrip und erkundet diesen wunderbaren Ort. Die Kosten für eine Woche liegen bei 213 €.

Ein Trip durch Málaga's Altstadt

Altstadt von Malaga

9. Vietnam - Ein Paradies für Kaffeeliebhaber

Ein Land, was durch einen 21-jährigen Krieg in Stücke gerissen wurde, hat sich gut erholt. Vietnam hat sich in den letzten Jahrzehnten stark modernisiert und der Bau-Boom reicht bis in die kleinsten Dörfer. Da Nang ist das Surfer Paradies des Landes. Doch Vietnam hat auch andere Schätze, wie die mehr als 300 Höhlen, Gebirge, Wasserfälle. Auch für Geschichtsliebhaber ist viel dabei. Tempelruinen aus dem 4. Jahrhundert vom Cham Volk und aus der Kolonialzeit der Chinesen und Franzosen. Vietnam hat eine farbenfrohe Geschichte, Küche und Architektur, das zu jedem Budget passt. Vietnam ist als Reiseziel bei JoinMyTrip sehr beliebt, ihr werdet auf jeden Fall Travel Buddies finden. Eine Woche in Vietnam kostet ungefähr 95 €.

Riesige Bäume, die für ihren Platz in Hanoi kämpfen

Riesige Bäume in der Stadt Hanoi

10. Neuseeland - Das Land der Hobbits

Reisende können Neuseeland zu dem machen, wie sie möchten. Geschichtsfans können sich die Maorikultur anschauen und lernen wie man Ketten aus Knochen herstellen kann. Besucher können die Wälder, Gebirge, Strände und Buchten bestaunen, die Neuseeland zu dem machen, was es ist. Wellington, die Hauptstadt, ist die Heimat einer lebhaften Musikszene, innovativen Food Trucks und einem wunderschönen Hafen. Filmliebhaber kommen durch die zahlreichen Spielorte der "Herr der Ringe"-Filme voll auf ihre Kosten. Neuseeland ist das Traumziel vieler Menschen, ihr findet sicherlich neue Freunde bei JoinMyTrip, die diesen Traum teilen. Eine Woche auf dieser Insel kostet im Durchschnitt 247 €.

Wellington ist die einzige Stadt in Neuseeland mit einer Seilbahn, eine gute Möglichkeit, die Stadt zu erkunden

Seilbahn in Wellington

Monica

Monica

Monica ist eine Marketingpraktikantin bei JoinMyTrip. Wenn sie auf Reisen ist, probiert sie jedes Essen, Getränk und Aktivität, die sie finden kann.

Über JoinMyTrip

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen.

Hast du Lust auf einzigartige Trips?

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen. Wenn du den Trip deines Lebens mit TripMates teilen oder auf einer Reise eines erfahrenen TripLeaders dabei sein möchtest, dann werde jetzt Teil von JoinMyTrip: Die Welt erwartet dich mit spannenden Abenteuern und tollen Begegnungen!