Simon’s Georgien Backpacking Experience

von Simon am 12.12.2019

6 Georgien Insider Tipps

Ich bin Simon und mache gerade ein Auslandssemester in Tbilisi, der Hauptstadt von Georgien. Hier ist ein kleiner Artikel über meine absoluten Lieblingsorte, die ihr beim Georgien Backpacking nicht verpassen solltet!:) Mich interessieren vor allem Politik und Wirtschaft im mittleren Osten und in meiner freien Zeit erkundige ich dieses großartige Land. Über den Winter findet man mich in Gudauri, dem größten Skigebiet in der Nähe.


Georgien - Wo ist das überhaupt?

Hohe Berge, tiefe Täler, grüne Wälder, weiße Strände und weite Wüsten. Das ist Georgien - Ein Land mit einer unglaublich vielfältigen Natur und Kultur und das auf einer Fläche, die nicht größer ist, als Bayern.

Im Norden bildet der Kaukasus, mit Gipfeln von über 5000 Metern, eine natürliche Grenze zum Nachbarland Russland. Südlich grenzt das Land, ebenfalls getrennt durch hohe Berge (dem kleinen Kaukasus), an die Türkei. Im Süden von Georgien liegt das christliche Armenien und im Südosten und Osten das vorwiegend muslimische und ölreiche Aserbaidschan. Nur ein paar hundert Kilometer südlich liegt der “mittlere Osten”, mit Syrien, Irak und dem Iran

Das kleine Georgien liegt im Zentrum der ehemaligen Supermächte; dem osmanischen Reich, dem Persischen Reich und Russland, die über Jahrhunderte versuchten das Land unter sich aufzuteilen. So kommt es, dass man im heutigen Georgien Einflüsse aus all diesen fernen Hochkulturen finden kann. 

Tbilisi – Die Hauptstadt

Tbilisi ist der Perfekte Startpunkt für deine Georgien Backpacking Reise. Die Stadt, die übersetzt „warme Quellen“ heißt, ist das Zuhause von über 1,5 Georgiern, Armeniern, Iranern und Russen. Neben herrlich halb heruntergekommen Holzhäusern in der Altstadt, modernen Wolkenkratzern und fantastischem Essen hat die Stadt sehr viel zu bieten.  Ich bin jetzt seit knapp zwei Monaten hier und das sind meine drei absoluten Lieblingsorte:

Turtle Lake

Der Turtle Lake liegt oberhalb von Vake, dem wahrscheinlich teuersten Stadtteil von Tbilisi. In Vake findet man schicke Cafés, vornehme Restaurants und den Vake Park. Charakteristisch für den Park ist eine überdimensional große Treppe, mit einem künstlichen, jedoch nicht funktionierendem Wasserfall in der Mitte.  Über diese Treppe und einem kleinen Wanderpfad gelangt man nach etwa 15 Minuten Gehzeit zum Turtle Lake. Der See an sich hat allerdings keine Schildkröten, wie der Name irrtümlich verspricht. Der Weg lohnt sich trotzdem, denn man wird mit einer unglaublichen Aussicht über die ganze Stadt belohnt. Bei klarem Wetter, was in Tbilisi sehr oft der Fall ist, kann man sogar den etwa 100 km entfernten, schneebedeckten Kazbek erkennen. Diesen wahnsinnig schönen Ausblick solltet ihr euch beim Georgien Backpacking nicht entgehen lassen!

Hotel Stampa: Wenn du auf gutes Essen und tolle Architektur wert legst, dann kommst du nicht daran vorbei, dir das Hotel Stamba anzuschauen. Das Hotel ist eine ehemalige Druckerei, welches total cool renoviert wurde. Mit etwas mehr Geld kann man im Restaurant köstliches Essen genießen, das für deutsche Verhältnisse wiederum wirklich nicht teuer ist. Mit etwas weniger Geld kannst du einfach nur einen guten selbst-gerösteten Espresso trinken und eine Runde Tischtennis spielen. Der Besuch lohnt sich auf jeden Fall!

Cafe Gallery und Khinkali House: Wenn du Techno-begeistert bist darfst du auf deinem Georgien Backpacking Trip diese Orte auf keinen Fall auslassen! Vielleicht hast du schon davon gehört, dass Tbilisi eine blühende Technoszene hat. Was Musik angeht, hat sich Tbilisi Berlin als großes Vorbild genommen. Es gibt zahlreiche, extrem coole Technoschuppen, mein liebster davon ist Cafe Gallery. Der Club ist eigentlich nur ein großes Wohnzimmer mit Bar, DJ-Pult und einem kleinem Wintergarten zum Rauchen. Der Eintritt kostet umgerechnet 5€, Bier kostet 1€, die Mucke knallt rein und die Leute sind gut drauf. Man tanzt auf einem knarrenden uralten Holzboden im zweiten Stock. Wenn man fertig getanzt hat, kann man gegenüber im Khinkhali House, das 24h geöffnet hat, die georgische Leibspeise „Khinkhali“ genießen. Einfach nur überragend. 

Schlammvulkane im Südosten 

Der Südosten von Georgien ist durch Erosion entstandene geschliffene Hügel und Bergspitzen geprägt. Die Halbwüste ist ziemlich verlassen und hat bis auf eine Schotterpiste keine Straßen. Perfekt um ein bisschen Action in dein Georgien Backpacking Abenteuer zu bringen! Um diese markante Gegend erkunden zu können, brauchst du, wenn du nicht mit dem Fahrrad, zu Fuß oder einem geländefähigen Motorrad unterwegs bist, ein Auto mit Allradantrieb. Sowas kannst du für rund 30€ pro Tag in Tbilisi mieten. 

Mit dem Jeep auf dem Weg zu den Schlammvulkanen

Um die Schlammvulkane zu finden musst du von Dedoplis Tskaro über die oben genannte Schotterpiste zum Dalis Mta Reservoir fahren. Die Fahrt dauert etwa eine Stunde. Die Landschaft dabei ist atemberaubend.

Schlammvulkane im Dalis Mta Reservoir

Es empfiehlt sich auf dem gleichen Weg wieder zurückzufahren da man es ansonsten riskiert im georgisch-aserbaidschanischem Grenzgebiet zu stranden. 

Kühe am grasen im Grenzbegiet zwischen Georgien und Azerbajschan

Gudauri und Stepantsminda

Es gibt einen Grund warum man diesen Tipp in jedem Reiseführer findet. Der große Kaukasus ist wunderschön. Mit dem Auto braucht man je nach Verkehrslage etwa 2-3 Stunden nach Gudauri, dem größten georgischen Skigebiet. Das verschafft deinem Georgien Backpacking Trip ein bisschen Abwechslung. Wenn man nach Gudauri der ehemaligen russischen Militär Straße weiter folgt, fährt man durch eine malerische Landschaft bis in den Ort Stepantsminda. Stepantsminda liegt am Fuße des Kazbegi, ein paar Kilometer weiter kommt die Grenze zu Russland.  

Blick auf den Mount Kazbek von der Trinity Kirche

In Stepantsminda lohnt es sich natürlich das Trinity Kloster zu besuchen. Hier lasse ich die Bilder für sich sprechen.

Gergeti Trinity Kirche von vor dem Kazbek

Das Trinity Kloster ist das Ausflugsziel für Locals und Touristen schlechthin. Deshalb lassen sich eine organisierte Tour oder ein lokaler Minibus dorthin einfach finden.

Anreise Infos: Wie kommt ihr nach Georgien?

Viele Reisende denen ich begegnet bin, haben mittlerweile eine gewisse Flugscham entwickelt und sind über den Balkan und die Türkei mit Bus und Bahn angereist sind. Das geht bei einer geplanten Georgien Backpacking Reise wohl ohne Probleme, ist aber ein Abenteuer für sich und nimmt selbstverständlich viel Zeit in Anspruch. Ich selbst bin mit dem Fahrrad von Österreich nach Istanbul gefahren und dann von Istanbul über Athen nach Tbilisi geflogen. Bei dem ohnehin schon günstigen Flug hatte ich Glück im Unglück, weil der Flieger in Athen mehrere Stunden Verspätung hatte. Mit der Webseite Airhelp hab ich dann eine Flugverspätung Entschädigung erhalten und mehr als die Hälfte des Ticketpreises erstattet bekommen. In Georgien gibt es zwei internationale Flughäfen; in Tbilisi und Kutaisi. In den meisten Fällen ist es viel günstiger nach Kutaisi zu fliegen. Ab März 2020 fliegt Ryanair von Köln direkt nach Tbilisi.

SEE YOU IN GEORGIA 😉

Bist du noch auf der Suche nach einem Backpacking Reisepartner, der dich auf deinen Abenteuerurlaub in Georgien begleitet? In der Reisepartnerbörse von JoinMyTrip wirst du sicher fündig!

Simon

Simon

Weltenbummler und Naturfreund

Über JoinMyTrip

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen.

Hast du Lust auf einzigartige Trips?

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen. Wenn du den Trip deines Lebens mit TripMates teilen oder auf einer Reise eines erfahrenen TripLeaders dabei sein möchtest, dann werde jetzt Teil von JoinMyTrip: Die Welt erwartet dich mit spannenden Abenteuern und tollen Begegnungen!