Reisebericht York

von dieschönenomadin am 25.06.

Der perfekte Tagesausflug

Anfang Mai war ich mit ein paar Freunden im mittelalterlich anmutenden York unterwegs. In den engen, winzigen Straßen der Stadt innerhalb der alten Stadtmauern fühlt man sich wirklich fast wie in eine andere Zeit versetzt. York ist eine faszinierende Stadt, in der es einiges zu sehen gibt. Ich würde sagen, genau das richtige für einen Tagesausflug oder einen kurzen Wochenendtrip.


Es macht richtig Spaß, am Wochenende durch dieses kleine Städtchen zu schlendern. Schon 71 n.Chr. bauten die Römer hier ihre erste Garnison und Hadrian (der, der Hadrian's Wall baute um die Schotten abzuwehren) nutze die Garnison als für seine Nordkampagne. Nach dem Ende des römischen Imperiums wurde die Stadt von den Anglosaxen übernommen und machten sie zur Hauptstadt von Northumbria.

Die Stadt hat eine reiche Geschichte, die sich an jeder Ecke wiederspiegelt: Was ihr auf alle Fälle sehen solltet sind:

- die Stadtmauern aus dem 13. Jh: man kann auf die Stadtmauern rauf und von hier aus auf den Mauern an der Stadt entlanglaufen

- York Minster: Englands größte mittelalterliche Kathedrale (www.yorkminster.org) und die zweitwichtigste Kathedrale nach Canterbury

- Clifford's Tower: Das einzgie was vom York Castle noch übrig ist, ist dieser Turm, der sich über der Stadt erhebt. Hier gibt es nicht viel zu sehen, aber man hat eine gute Aussicht über die Stadt.

Medieval York

- York Castle Museum: Das Museum ist ganz spannend mit Ausstellungsstücken des alltäglichen Lebens aus den letzten 400 Jahren (wie sah eine Küche vor 200 Jahren aus, wie vor 20 Jahren). Außerdem wurde hier eine Straße aus viktorianischer Zeit nachgebildet, die man entlangschlendern kann. Allerdings habe ich mir von der viktorianischen Straße mehr erwartet. Ich hatte in einem Reiseführer gelesen, dass man hier in die Geschäfte (wie den Kerzenmacher etc.) hinein gehen könnte und dass dort tatsächlich Arbeiten ausgeführt würden. Dem war nicht so. Es standen zwar ein verkleideter Polizist und ein Postmensch herum, aber ansonsten war auch hier eher Schaufensterschauen angesagt. Wo man reingehen konnte, war das Gefängnis, die Schule und die Post. Sicher ganz spannend für Kinder.

- Ich habe gehört, dass das Jorvik (das Wikingermuseum - www.vikingjorvik.com) auch ganz spannend sein soll, dass haben wir allerdings wegen der Zeitknappheit nicht mehr geschafft. Im Internet kann man lesen, dass dort ein Wikingerdorf aus dem 9. Jh. nachgebaut wurde und die Geräusche und Gerüche aus der Zeit nachgemacht wurden. Allerdings habe ich gelesen, dass man rechtzeitig buchen sollte, um lästiges Anstehen zu vermeiden. Obwohl das wahrscheinlich auch auf die Saison ankommt.

Es gibt noch viel viel mehr zu sehen - aber ich kann nur sagen, dass ich wirklich begeistert von der Stadt war und gerne noch viel länger geblieben wäre.

  • Bei JoinMyTrip findest du bestimmt einen Reisepartner für deine nächste Reise.

dieschönenomadin

JoinMyTrip Tripleader

Über JoinMyTrip

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen.

Hast du Lust auf ein Reiseabenteuer?

JoinMyTrip ist die Community, die Reisende verbindet und es ihnen ermöglicht, einzigartige Trips rund um die Welt anzubieten, zu entdecken und daran teilzunehmen. Wenn du den Trip deines Lebens mit TripMates teilen oder auf einer Reise eines erfahrenen TripLeaders dabei sein möchtest, dann werde jetzt Teil von JoinMyTrip: Die Welt erwartet dich mit spannenden Abenteuern und tollen Begegnungen!