Das join my trip Reisemagazin für 365 Tage Urlaub im Jahr

Anzeige

Ideen für Deine nächste Traumreise gesucht? Lass dich inspirieren!

Coole Festivals weltweit, spannende Reiseideen oder interessante Reiseziele und -angebote : hier im join my trip Reisemagazin findest Du viele Inspirationen für deinen perfekten Urlaub.

Nette Reisepartner gesucht? Findest Du hier auf join my trip

Auf join my trip triffst Du reisebegeisterte Menschen, die wie Du gerne verreisen und offen sind für Neues aus aller Welt: Reisepartner finden

Wir wünschen Dir 365 Tage Urlaub im Jahr!
Dein join my trip team

 

Rubrik: Bungee-Jumping

Anzeige

Viele von euch wollen sich auf Reisen unbedingt den Traum von einem Bungee-Jump erfüllen und suchen in den bereisten Ländern nach einer Möglichkeit für diesen angesagten Adrenalin-Kick. Wir haben uns einmal auf die Suche gemacht, um für euch die fünf coolsten Bungee-Jumping-Hotspots auf der Welt ausfindig zu machen. Dabei ist die Auswahl natürlich subjektiv, dürfte euch aber sicherlich Lust machen, sich nur an einem Gummiseil gehalten in die Tiefe zu stürzen.

Bungee-Jumping – ein Extremsport erobert die Welt

Seinen Ursprung hat das Bungee-Jumping bei den Lianenspringern von Pentecôte. Diese gehören zu dem Volk der Sa und stürzen sich nur von einer Liane gesicherten von eigens errichteten Türmen in die Tiefe. Die Sprünge nennt man in der Einheimischensprache gol – was übersetzt so viel wie „Spiel“ bedeutet.
In den 70er Jahren begann sich der Dangerous Sports Club der Uni Oxford für diese Sprünge zu interessieren und man fing an, mit Gummibändern zu experimentieren. Am 1. April 1979 sprangen dann vier Mitglieder des Klubs von der 76 Meter hohen Clifton Suspension Bridge in Bristol und leitete so die Ära des Bungee-Jumpings wie wir es heute kennen ein. Weitere Jumps von der Royal Gorge Bridge und vor allem von der legendären Golden Gate Bridge in San Francisco halfen dem neuen Extremsport rasch Verbreitung zu finden.
1986 teste der Neuseeländer A. J. Hackett ein eigens für seinen Sprung von der Greenhithe Bridge entwickeltes Gummiseil und stürzte sich ein Jahr darauf damit vom Eifelturm in Paris.
In Mitteleuropa machte vor allem der deutsche Stuntman Jochen Schweizer das Bungee-Jumping populär.
Nach dieser kurzen Geschichte des Bungee-Jumpings wollen wir euch nun fünf der angesagtesten Hotspots dieser mittlerweile äußerst beliebten Sportart vorstellen.

Platz fünf: The Last Resort Bridge in Kodari, Nepal

Auf Platz fünf unseres Rankings liegt eine Sprungdestination im fernen Nepal. Hier kann man sich aus 160 Metern Höhe von der The Last Resort Bridge in die Tiefe stürzen. Die Brücke gilt als die längste Hängebrücke in Nepal und befindet sich auf dem Araniko Highway. Die Brücke führt über den Bothe-Kosi Fluss und liegt in der Nähe der Stadt Kodari, die auch Ausgangspunkt für eine Himalaja Karawanenroute ist.
www.thelastresort.com

Platz vier: Europabrücke in Tirol, Österreich

Den vierten Rang bei unseren angesagten Bungee-Jumping Top Fife belegt die Europabrücke bei Innsbruck in Tirol. Hier geht es stolze 192 Meter in die Tiefe. Die Brücke war nach ihrer Erbauung 1963 die höchste In Europa und wurde schon recht bald als cooler Hotspot für kühne Springer entdeckt.
www.europabruecke.at

Platz drei: Bloukrans Bridge in Western Cape, Südafrika

Platz drei führt uns nach Südafrika, genauer nach Western Cape auf die Bloukrans Bridge. Die Brücke führt über den Bloukrans River und ist mit 216 Metern Fallhöhe die höchste Brücke, die für kommerzielle Bungee-Jumpings genützt wird. Die Brücke liegt in Tsitsikamma Region und ist Teil der Garden Route, die wir euch ja in einem anderen Artikel vorgestellt haben.
www.faceadrenalin.com

Platz zwei: Contra-Damm im Tessin, Schweiz

Auch die Schweiz hat einige tolle Destinationen für wagemutige Bungee-Springer. Eine davon ist der Contra Staudamm, der den Fluss Verzasca aufstaut. Berühmt wurde der Damm, den man auch Locarnodamm nennt, durch den Film „Golden Eye“, in dem sich James Bond die 220 Meter in die Tiefe stürzt.
www.bondpix.com

Platz eins: Royal Gorge Bridge in Colorado, USA

Auf Rang eins unserer kleinen Hitliste der Bungee-Jumping-Hotspots befindet sich die bereits erwähnte Royal Gorge Bridge in Colorado in den Vereinigten Staaten von Amerika. Bis zum Jahre 2001 war die Brücke die höchste der Welt und scheint wie gemacht zu sein, um sich die 321 Meter hinab auf den Arkansas River zu stürzen.
www.royalgorgebridge.com

Wir hoffen, mit unserem Ranking bei euch ein wenig die Abenteuerlust geweckt zu haben und ihr wollt nun auch einmal das Bungee-Jumping ausprobieren.
Und falls ihr hierzu noch auf der Suche nach einer Begleitung seid, dann findet ihr diese bestimmt bei uns auf joi my trip unter Reisepartner Bungee Jumping.

Geschrieben am 13.11.2014 von Erich in Bungee-Jumping
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Keine Stimme(n)
Loading...

Suchen

join us on Facebook

Bungee-Jumping highlights

  • N/A

Werbung

Heimwerken Schritt für Schritt Anleitungen zum
Reise-Linktipps
Sitemap

 

Impressum Hinweise zur den grünen Werbelinks im Text