Das join my trip Reisemagazin für 365 Tage Urlaub im Jahr

Anzeige

Ideen für Deine nächste Traumreise gesucht? Lass dich inspirieren!

Coole Festivals weltweit, spannende Reiseideen oder interessante Reiseziele und -angebote : hier im join my trip Reisemagazin findest Du viele Inspirationen für deinen perfekten Urlaub.

Nette Reisepartner gesucht? Findest Du hier auf join my trip

Auf join my trip triffst Du reisebegeisterte Menschen, die wie Du gerne verreisen und offen sind für Neues aus aller Welt: Reisepartner finden

Wir wünschen Dir 365 Tage Urlaub im Jahr!
Dein join my trip team

 

Rubrik: Hotel

Anzeige

Die klassische Urlaubszeit rückt nun immer näher und viele von euch können es kaum noch erwarten, die schönsten Tage des Jahres in vollen Zügen zu genießen. Während einige auf Action, Abenteuer und Camping stehen, gibt es nicht wenige unter euch, die die Ferien am Strand in einem schönen Hotel verbringen wollen. Grund genug für uns, einmal die Kategorisierung der Hotels nach Sternen unter die Lupe zu nehmen.

Grundsätzliches über Hotelsterne

Die Sterne eines Hotels sind ein Bewertungssymbol, das Hotels nach vordefinierten Kriterien klassifiziert. Zumeist werden dieser Klassifizierung folgende Leistungs- und Qualitätsmerkmale zugrunde gelegt: Ausstattung und Größe der Zimmer, Infrastruktur rund um das Hotel und der gebotene Service.
Ihren Ursprung hat die Einteilung der Hotels im späten 19. Jahrhundert, als man gehobene Häuser als Grand Hotel bezeichnete.
Allerdings gibt es bis heute international keine einheitliche Zertifizierung der Hotels, sodass offiziell verliehene Sterne nicht immer den Sternen oder ab und an auch anderen Symbolen in Reiseführern entsprechen.

Die Zahl der Sterne bei der Urlaubswahl

Wenn man ein Hotel für einen Urlaub bucht, orientiert man sich in der Regel nach der Anzahl der Sterne des Hotels. Doch vier Sterne für ein Hotel in Deutschland oder Österreich heißt häufig nicht, dass ein Vier-Sterne-Haus zum Beispiel in Vietnam denselben Standard aufweist. Wie bereits erwähnt, gibt es international verschiedene Bewertungssysteme. Zudem sind auch die Komfortansprüche unterschiedlich. Daher ist es wichtig, die am gewünschten Urlaubsort üblichen Bewertungssysteme vor Buchung des Hotels zu studieren. Um hier mehr Klarheit zu schaffen, haben viele Reiseveranstalter eigene Klassifizierungssymbole wie zum Beispiel Sonnen eingeführt.

Wir kommen die Hotels zu den Sternen?

Um die begehrten Sterne zu erhalten, müssen sich Hotels zertifizieren lassen. Das heißt, die oben erwähnten Kriterien werden von einer Behörde oder einem Fachverband untersucht und im Anschluss daran die Sterne vergeben. Allerdings lässt sich hier Subjektives wie etwa die Freundlichkeit der Angestellten nicht ablesen. Die Beherbergungsbetriebe sind nicht verpflichtet, sich zertifizieren zu lassen, was heißen will, dass ein sterneloses Haus gleich ein schlechtes Hotel ist.

Die Hotestars Union

In Europa gibt es die Vereinigung „Hotelstars Union“, zu der sich 15 Länder mit einheitlichen Bewertungskriterien zusammengeschlossen haben. Daher lassen sich Hotels dieser Länder gut untereinander vergleichen und die Union aktualisiert die Sterne-Kriterien alle sechs Jahre. Auch heuer ist wieder ein überarbeiteter Katalog erschienen. Dabei gibt es einige neue Kriterien, die den geänderten Anforderungen der Zeit Rechnung tragen. So gibt es mittlerweile auf Wunsch allergiefreundliche Bettwäsche (verpflichtend ab einem Stern) und einen Internetzugang (ab zwei Sternen). Ein Drei-Sterne-Haus muss gegenüber den niedrigeren Kategorien unter anderem über einen Haartrockner, einen Ankleidespiegel und Papierkosmetiktücher verfügen.
Ein Vier-Sterne-Hotel hingegen muss eine Minibar, einen beweglichen Kosmetikspiegel und Amenities wie Nagelfeile und Schaumbar aufweisen.
Bei Fünf-Sterne-Betrieben gehören ein Gepäck- und Parkservice, Pagen und eine Vollverdunkelungsmöglichkeit zum Standard.
Allerdings gehören einige sehr gefragte Urlaubsländer wie Spanien, Italien, Portugal, Kroatien, Frankreich und Großbritannien nicht zur Hotelstars Union.
Weitere Klassifizierungen der Hotels
In Italien und Spanien werden die Hotels nach regionalen Kriterien zertifiziert und in Frankreich gehört eine Klimaanlage zur Ausstattung eines Vier-Sterne-Hotels. In Großbritannien hingegen muss ein Drei-Sterne-Haus ein warmes Frühstück mit Ei und gebratenem Speck oder Würstchen servieren. Und Finnland verfügt überhaupt über keine Klassifizierungssystem für seine Hotels.

join my trip Tipp für einen Hotelurlaub

Ihr seht, drei Sterne sind nicht gleich drei Sterne. Daher raten wir euch, wenn ihr auf ein wirklich gutes Hotel für euren wohlverdienten Urlaub Wert legt, holt möglichst viele Infos über das ins Auge gefasste Hotel und das jeweilige Bewertungssystem des Urlaubslandes ein. Hilfreich sind auch die unterschiedlichen Hotelplattformen im World Wide Web und hier die Bewertungen der Urlauber, die in dem in Frage kommenden Hotel schon übernachtet haben.

Und falls ihr auf der Suche nach einer Begleitung für einen entspannten Strandurlaub in einem komfortablen Hotel seid, findet ihr diese bei uns auf join my trip unter Reispartner Strandurlaub.

Geschrieben am 08.05.2015 von Erich in Hotel
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Keine Stimme(n)
Loading...

Suchen

join us on Facebook

Hotel highlights

  • N/A

Werbung

Heimwerken Schritt für Schritt Anleitungen zum
Reise-Linktipps
Sitemap

 

Impressum Hinweise zur den grünen Werbelinks im Text