Das join my trip Reisemagazin für 365 Tage Urlaub im Jahr

Anzeige

Ideen für Deine nächste Traumreise gesucht? Lass dich inspirieren!

Coole Festivals weltweit, spannende Reiseideen oder interessante Reiseziele und -angebote : hier im join my trip Reisemagazin findest Du viele Inspirationen für deinen perfekten Urlaub.

Nette Reisepartner gesucht? Findest Du hier auf join my trip

Auf join my trip triffst Du reisebegeisterte Menschen, die wie Du gerne verreisen und offen sind für Neues aus aller Welt: Reisepartner finden

Wir wünschen Dir 365 Tage Urlaub im Jahr!
Dein join my trip team

 

Rubrik: Silvester


(© Diego Alterbach)

Genau heute in einer Woche ist das Jahr 2016 schon fast wieder einen ganzen Tag alt. Höchste Zeit also, euch ein paar Tipps für einen spontanen Silvestertrip vorzustellen.
Wir haben für euch hier fünf Städte ausgewählt und sie auf ihre Silvestertauglichkeit hin gecheckt.

Barcelona – mehr als Silvester feiern

Unser erster Tipp für einen ausgelassenen Silvestertrip ist Barcelona. Natürlich sollte man die katalanische Hauptstadt nicht nur besuchen, um das neue Jahr zu begrüßen, sondern auch, um diese faszinierende Metropole genauer unter die Lupe zu nehmen. Die Highlights der Stadt findet ihr unter Städtereise Barcelona und heute wollen wir euch die besten Silvesterpartys der vorstellen.
In Barcelona ist es selbstverständlich zu Silvester nicht so heiß wie im Sommer und es lässt sich r wunderbar im Freien feiern.
Sehr beliebte Partyhotspots sind Barri Gòtic – das Gotisches Viertel – die legendäre Sagrada Familia und natürlich die berühmte Einkaufsstraße Las Ramblas.
Bevor es aber ans Feiern geht, sollten ihr euch noch zwölf Weintrauben besorgen. Wenn nämlich die Barcelonesen die
„La Nochevieja“ – die alte Nacht – verabschieden, sind diese Früchte wichtig. Wenn dann die Kirchenglocken das Neue Jahr begrüßen, müsst ihr für jeden Glockenschlag eine Traube essen. Das bedeutet in Spanien, dass man im kommenden Jahr besonders viel Glück hat. Das obligate Silvesterfeuerwerk findet in Barcelona auf dem Plaza Cataluña statt, lässt sich aber auch vom Hafen aus ganz vortrefflich bewundern.

Hongkong – Frühlingsfest statt Silvesterfeier

Unser zweiter Tipp für den Jahreswechsel führt uns um die halbe Welt nach Hongkong.
Das Neue Jahr begrüßt man bekanntlich in China nicht am 1. Jänner, sondern mit dem Neujahrsfest. Dieses fällt immer auf einen Neumond zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar und beginnt 2016 am 7. Februar.
Zum Frühlingsfest kommen alle, die auswärts arbeiten nach Hause zurück, um mit ihren Familien zu feiern.
Dabei gibt es zahlreiche überlieferte Bräuche, die auch heute noch gepflogen werden. Einer davon ist auch das Abbrennen von Feuerwerkskörpern, um die bösen Geister und Teufeln des alten Jahres auszutreiben.
Aber nicht nur chinesische Familien feiern das Neujahrsfest. Auch die Straßen und Plätze von Hongkong stehen ganz im Zeichen des traditionellen chinesischen Jahreswechsels. Da gibt es Veranstaltungen wie den Löwentanz und den Tanz mit den Drachenlaternen und die Märkte der Metropole sind noch mehr als sonst von Leben und ausgelassener Stimmung erfüllt.
Wer also einmal etwas anders den Jahreswechsel feiern will und über das nötige Kleingeld verfügt, sollte zum Frühlingsfest nach Hongkong jetten.

Kapstadt – Party am Kap der Guten Hoffnung

Und weitere geht unserer Reise nach Südafrika ans Kap der Guten Hoffnung.
Die größte Party der Stadt steigt traditionellerweise an der Victoria & Alfred Waterfront, dem Hafenviertel. Von hier und vom Tafelberg aus lässt sich das gigantische Feuerwerk am besten beobachten. Wichtig für die Feier auf dem Tafelberg ist, dass die letzte Seilbahn allerdings schon um 21:30 Uhr nach unten fährt. Also rechtzeitig rauffahren und bedenken, dass ihr zu Fuß wieder runter müsst.
Ein Geheimtipp zum Jahreswechsel ist das Silvesterkonzert in Kirstenbosch. Heuer treten am 31. Dezember Jeremy Loops und Grassy Spark auf, die das Partyvolk ins Neue Jahr führen werden. Das Tolle an diesem Konzert ist, dass die Zuschauer Picknickkörbe, Decken und Sekt selbst mitbringen können und den Jahreswechsel auf den weitläufigen Rasenflächen des Botanischen Gartens feiern können.
Wer es gerne ruhiger hat und gerne mit einem edlen Tropfen um Mitternacht anstoßen will, dem sei eines der Silvesterarrangements, die die zahlreichen Weingüter in der Umgebung von Kapstadt anbieten, empfohlen.

San Francisco – der Jahreswechsel in Kalifornien

Als nächstes fliegen wir über den Pazifik an die Westküste der USA. Natürlich fällt einem sofort New York ein, wenn man vom Jahreswechsel in den USA spricht. Wir wollen euch heute die pulsierende Metropole San Francisco als Silvestertrip ans Herz legen.
Beginnen könnt ihr eure Silvesterparty im Park bei der weltberühmten Golden Gate Bridge, wo ihr es euch in der warmen kalifornischen Sonne gut gehen lasst.
Rückt dann Mitternacht näher, solltet ihr euch zu Hafen in die Nähe des Ferry Buildings begeben. Hier findet das einzige Feuerwerk der Stadt – private sind aufgrund der vielen Holzhäuser verboten – statt. Dieses wird von zwei Schiffen abgefeuert und in San Francisco kann man sich sicher sein, dass einem niemand gefährliche Böller zwischen die Beine wirft.
Schlag zwölf erklingt dann aus den Lautsprechern am Hafengebäude die Melodie „Auld Lang Syne“ – die klassische Silvestermelodie in den USA.
Einziger Wermutstropfen bei einer Silvesterfeier in der kalifornischen Metropole ist vielleicht, dass Alkohol auf öffentlichen Plätzen verboten ist. Zum Anstoßen müsst ihr also hier eines der vielen Restaurants aufsuchen. Und am 1. Jänner sind beim traditionellen Alcatraz-Schwimmen in der Bucht von San Francisco wagemutige Schwimmer zu bewundern, die dem eiskalten Pazifik trotzen.

Hamburg – feiern am Hafen

Zum Schluss düsen wir wieder zurück in die Heimat und feiern den Jahreswechsel in Hamburg. Wie auch bei den Destinationen zuvor ist hier das Feuerwerk am Wasser am schönsten.
Wer es gerne richtig laut und mit sehr vielen Menschen in ausgelassener Stimmung mag, sollte sich um Mitternacht bei den Landungsbrücken einfinden. Hier tobt die größte Party der Stadt und man hört die Signalhörner und Hupen der vor Anker liegenden Schiffe, die um Mitternacht das Neue Jahr begrüßen, am besten. Versorgt werden ihr hier von zahlreichen Buden, die euch entlang der Hafenmeile kulinarisch mit allem, was zu einer perfekten Silvesterfeier nötig ist, versorgen.
Ruhiger geht es da schon an der Außenaster zu, wo man aber auch einen fantastischen Blick auf das Feuerwerk hat. Weitere Orte, wo man das Neue Jahr ausgezeichnet etwas besinnlicher begrüßen kann, sind die Kennedy- und Lombardsbrücke im Süden sowie die Krugkoppelbrücke im Norden des Hafens. Aber auch eine der vielen Feuerwerksfahrten auf der Elbe ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, ins kommende Jahr zu starten.

Wir hoffen, unsere kleine Silvester-Weltreise hat euch ein paar Reiseideen für den Jahreswechsel gebracht. Und wenn ihr noch auf der Suche nach einer Begleitung für einen Neujahrestrip seid, findet ihr diese bei uns unter Reisepartner Silvester.


(© Diego Alterbach)

Geschrieben am 25.12.2015 von Erich in Silvester
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Keine Stimme(n)
Loading...

Suchen

join us on Facebook

Silvester highlights

  • N/A

Werbung

Heimwerken Schritt für Schritt Anleitungen zum
Reise-Linktipps
Sitemap

 

Impressum Hinweise zur den grünen Werbelinks im Text