Das join my trip Reisemagazin für 365 Tage Urlaub im Jahr

Anzeige

Ideen für Deine nächste Traumreise gesucht? Lass dich inspirieren!

Coole Festivals weltweit, spannende Reiseideen oder interessante Reiseziele und -angebote : hier im join my trip Reisemagazin findest Du viele Inspirationen für deinen perfekten Urlaub.

Nette Reisepartner gesucht? Findest Du hier auf join my trip

Auf join my trip triffst Du reisebegeisterte Menschen, die wie Du gerne verreisen und offen sind für Neues aus aller Welt: Reisepartner finden

Wir wünschen Dir 365 Tage Urlaub im Jahr!
Dein join my trip team

 

Rubrik: Skitour


(© Diego Alterbach)

Die Tage werden wieder länger und vor allem werden sie endlich merklich wärmer. Und doch liegt auf den Bergen noch genug Schnee, sodass eine Skitour bei schönem Wetter ein einmaliges Erlebnis ist.
Grund genug für uns, euch diese Woche wieder einmal eine Skitouren ans geneigte Sportlerherz zu legen. Die erste Tour führt uns in schöne Ausseer Land in der Steiermark auf den Ausseer Zinken.
Und falls ihr für eine Tour noch auf der Suche nach einer Begleitung seid, findet ihr diese bei uns unter Reisepartner Skitour.

Der Ausseer Zinke – hier kann man mit die Ski hinauf?

Wenn man den Ausseer Zinken von weitem sieht, kann man es kaum glauben, dass man ihn mit Ski bezwingen kann. Vor allem die steile Nordflanke flößt eine gewisse Ehrfurcht ein. Doch bei der heute vorgestellten Tour handelt es sich keineswegs um eine sehr schwierige, sondern eigentlich eher um eine leichte, wenn auch etwas längere Tour.
Der 1.854 Meter hohe Ausseer Zinken ist der nördlichste Ausläufer des steirischen Dachsteinplateaus. Er bietet von seinem Gipfel aus einen herrlichen Ausblick auf das majestätische Dachsteinmassiv und den Kurort Bad Aussee.

Anfahrt zum Ausseer Zinken

Ihr erreicht den Ausgangspunkt der Tour auf den Ausseer Zinken über Bad Ischl und den Pötschenpaß auf der Salzkammergut Bundesstraße 145 bis nach Bad Aussee. Von Bad Aussee geht’s dann Richtung Bad Mitterndorf und hier nehmt ihr die Abzweigung in Kainisch zum Ödensee. Knapp vor dem See, in einer Linkskurve, befindet sich die Einfahrt zu einem kleinen Parkplatz (Wegweiser Wildfütterung), der der Ausgangspunkt für die Tour ist.

Die Route auf den Ausseer Zinken

Vom Parkplatz aus wendet man sich zunächst nach Westen und folgt einem Ziehweg, der zweimal die Forststraße quert. Wenn man dann zum dritten Mal auf den Forstweg trifft, verlässt man diesen Richtung Norden. Danach geht es über eine große Windwurffläche hinauf zum sogenannten Himmelleben – einem kleinen Bergrücken. Diesem folgt man nach Westen und nach einer Mulde steigt man über ein bewaldetes kurzes Steilstück auf 1.446 Meter zur Gsprangalm auf. Im Anschluss ist die Tour dann wieder etwas flacher bis man zur Handleralm auf 1.650 Metern Höhe gelangt. Ab hier geht dann ständig bergauf-bergab durch Karstgelände, Mulden und über Bergrücken weiter nach Westen bis man auf dem flachen Gipfelhang des Ausseer Zinken steht. Diesem folgt man nach dann Richtung Norden bis zum Gipfelkreuz auf 1.854 Metern. Die Abfahrt erfolgt auf der Aufstiegsroute.

Anforderungen, Einkehrmöglichkeiten und Kartenmaterial

Wie schon erwähnt, ist die Tour auf den Ausseer Zinken keine schwere, sondern nur eine etwas längere Skitour. Alles in allem solltet ihr für die 1.050 Höhenmeter und die Abfahrt 4 Stunden einplanen.
Als Einkehrmöglichkeit empfiehlt sich der Gasthof Krenn in Trauntenfels/Pürgg. Das Gasthaus ist einer der besten Adressen in Österreich für köstliches Slow-Food.
Kartenmaterial: Kompass Nr. 20, „Dachstein“ , 1:50.000.


(© Diego Alterbach)

Geschrieben am 01.04.2015 von Erich in Skitour
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne Keine Stimme(n)
Loading...

Suchen

join us on Facebook

Skitour highlights

  • N/A

Werbung

Heimwerken Schritt für Schritt Anleitungen zum
Reise-Linktipps
Sitemap

 

Impressum Hinweise zur den grünen Werbelinks im Text