San Francisco  

USA Roadtrip - California Days mit Grand Canyon und Las Vegas

+3

Dirk sucht 3 TripMates

Reisebudget ca. 600 €

Mitreisen für 50 €

Ich habe das vor 20 Jahren öfters gemacht. Ab nach San Francisco, mit dem Mietwagen über Sacramento, am Lake Tahoe (wenn das Wetter es hergibt) vorbei runter ins Death Valley und weiter nach Las Vegas. Über den Grand Canyon, wenn es zeitlich noch passt Monumet Valley, ein Stück auf der Route 66 nach Los Angeles. Über die Küstenstraße zurück nach SFO. Ansonsten mitnehmen was auf der Strecke liegt. Es gibt wahnsinnig viel zu sehen & entdecken. Diese 10 Haupttage erscheinen sehr kompakt, ja kann man machen!!! Je nachdem wie man sich einigt, kann man an dem einen oder anderen Ort auch länger verweilen und lässt dann etwas aus, da bin ich flexibel. Zelten möchte ich zu der Jahreszeit in den Parks nicht, einfach zu kalt, selbst im Death Valley kann es nachts saukalt werden (auch im Sommer). Als Mietwagen strebe ich einen Chevrolet Colorado Pick up oder ähnlich mit Allrad an, um die Nebenwege im Monument Valley und anderen Parks sicher befahren zu können. - Bei starken Regenfällen können kleine (wirklich kleine, flache) ausgetrocknete Bachläufe sicher gequert werden, ohne dass riesige Umwege gefahren werden. Falls wir drei oder vier Personen sind, dann einen Chevrolet Tahoe SUV oder ähnlich, damit alle auf den doch recht langen Strecken viel Platz haben. Vom Prinzip her sollten 600.-€ (für Mietwagen, Kraftstoff und Übernachtung)reichen, wenn man sich zutraut zusammen in einem Zweibettzimmer zu übernachten. Ansonsten rechne ich für Einzelzimmer etwa mit 300.-€ mehr. Eintrittsgelder für Essen, Parks, Freizeitparks und Museen kommen noch hinzu. Mahlzeiten morgens und Abends in der Regel vor Ort, in der Nähe vom Hotel, ansonsten unterwegs Stopp wo es gut und günstig ist. In der Regel übernachten in Motels (Motel 6, Travelloge, Super 8 Motel oder ähnliche), in Las Vegas Hotel, ggf. ein bis zwei mal Lodge. Falls es das Aztec In und die Thunderbird Lodge noch gibt, dann wird es eingeplant. Günstigster Flug den ich gefunden habe ab Frankfurt mit Delta jeweils ein Stopp auf dem Hin- und Rückflug ab ca. 505.-€. Ein Zwischenstopp finde ich persönlich praktisch. Auf dem Hinflug, hat man den Zoll bei der Ankunft am Zielort dann schon hinter sich und man muss sich nur noch auf die Suche nach dem Mietwagen begeben. Auf Hin- und Rückflug, kann man sich ein wenig die Beine vertreten und besser entspannen, bin 1,92 Meter groß und Flüge über 4 Stunden sind da wegen der Beinfreiheit einfach unangenehm. Die Gegend ist mir sehr vertraut, einziges Manko, ich war vor 23 Jahren das letzte mal dort, seit dem hat sich viel geändert, somit ist auch für mich einiges neu. Yipieahjeäi Du-Ihr solltet über 18 Jahre alt sein (als eingetragener Fahrer für den Mietwagen mindestens 25 Jahre + gültigen Führerschein), aber nicht älter als 55. Ob Männlich oder Weiblich ist mir egal. ;-) Wenn Du noch unter 25 aber über 21 bist, wird es etwa 80-120.-€ teurer wenn Du auch fahren willst. Fast alle Mietwagenfirmen bieten ein Underage Paket an, dass auch Fahrer zwischen 21-24 Jahre das fahren erlaubt. Den Aufpreis musst Du dann aber selber tragen.

Reiseroute freischalten
Tritt der Community bei, um die vollständige Reiseroute anzusehen

Unterkunft

Weitere

TripLeader

Dirk

52 Jahre alt

52er, der nachdem die Kinder raus sind die Reiselust wieder entdeckt. Hobbys "American Football", Mountainbiking und Amateurfunk. Reise überhaupt sehr gerne, mache viele Kurztrips nach Süd Tirol, in die Vogesen. Luxus brauche ich nicht, aber komfortabel sollte es schon sein. Kurztrips mache ich am liebsten alleine, der Spontanität wegen. Größere Reisen am liebsten in Begleitung, als ehemaliger freiberuflicher Reiseleiter habe ich schon einiges erlebt. Mitreisende sollten über einen Führerschein verfügen, so dass man sich auf den längeren Fahrstrecken auch mal abwechseln kann. Ansonsten fahre ich sehr gerne und bin den Verkehr in den USA und seine Eigenheiten gewöhnt. Eigentlich wollte ich zum Mountainbiken nach Moab in Utah aber habe mich nun doch umentscheiden und mich für einen Roadtrip entschieden.

Profilbeschreibung: 52er, der nachdem die Kinder raus sind die Reiselust wieder entdeckt. Hobbys "American Football", Mountainbiking und Amateurfunk. Reise überhaupt sehr gerne, mache viele Kurztrips nach Süd Tirol, in die Vogesen. Luxus brauche ich nicht, aber komfortabel sollte es schon sein. Kurztrips mache ich am liebsten alleine, der Spontanität wegen. Größere Reisen am liebsten in Begleitung, als ehemaliger freiberuflicher Reiseleiter habe ich schon einiges erlebt. Mitreisende sollten über einen Führerschein verfügen, so dass man sich auf den längeren Fahrstrecken auch mal abwechseln kann. Ansonsten fahre ich sehr gerne und bin den Verkehr in den USA und seine Eigenheiten gewöhnt. Eigentlich wollte ich zum Mountainbiken nach Moab in Utah aber habe mich nun doch umentscheiden und mich für einen Roadtrip entschieden.

Was ist inbegriffen

Organisation & Planung von:

Transport & Unterkunft
Aktivitäten
TripLeader Gebühr 50 €

Wie bei Gruppenreisen üblich, beinhaltet der oben genannte Preis lediglich den Transport und die Unterkunft vor Ort. Dein TripLeader hat diesen Preis nach bestem Wissen berechnet, aber natürlich kann sich dieser je nach Buchungszeitpunkt und Art der gewählten Unterkunft noch verändern. Dein TripLeader rechnet mit Kosten in Höhe von 600 € Damit liegt der Preis deiner Reise aber immer noch deutlich unter dem Preis für herkömmliche Gruppenreisen mit der gleichen Route. Für das Planen, Organisieren und Begleiten der Reise erhält dein TripLeader von dir 50 € .
Wir sind davon überzeugt dein TripLeader wird einen Top-Job machen.

+3

Dirk sucht 3 TripMates